Baumschullisten

In Abstimmung mit Baumschulern, Beratern, FÖKO, Bioland-Fachausschuß Obst und dem Fibl Deutschland wird die Angebotsliste zu ökologischem Pflanzgut auf der Internetplattform www.organicXseeds.de bereitgestellt. Das verfügbare Bio-Sortiment der Baumschulen ist in einer Übersicht innerhalb der Datenbank organicXseeds abrufbar (http://www.organicxseeds.com). Die Baumbestellung muss  direkt beim entsprechenden Anbieter erfolgen.

Hierbei sind alle Anbieter von Biobaumschulware aufgefordert, die eigenen Bestände regelmäßig und unaufgefordert selbstständig zu melden.

Die Verfügbarkeitsliste ist auch relevant werden bei der Erteilung von Ausnahmegenehmigungen zur Verwendung von konventionellem Pflanzgut.
Bitte beachten, dass in der neuen Regelung

  • der Bio-Obstbaubetrieb 12 Monate vor dem geplanten Pflanztermin eine Bestellung über die gewünschte Sorte bei einer Bio-Baumschule oder einem Zwischenhändler aufgegeben haben muss.
  • es eine Ausnahme nur dann gibt, wenn trotz termingerechter Bestellung unerwartet keine Jungbäume, die den vereinbarten Mindestanforderungen entsprechen, geliefert werden können.

d.h. für die jeweils anstehende Pflanzsaison:
Sofern kein Bioangebot auf der OrganicXseeds-Liste für gewünschte Sorte vorliegt, sollte Kontakt mit der Kontrollstelle aufgenommen werden. Die Umsetzung der Neuregelung und Einführung liegt bei den Kontrollbehörden der Bundesländer und sollte deshalb über die Kontrollstellen unbedingt erfragt werden.

Angebotsliste auf www.organicXseeds.de (pdf-Datei)

Anbieterliste ökologisches Pflanzgut Kernobst und Steinobst (pdf-Datei)

Adressliste Jungpflanzenproduzenten ökologische Strauchbeeren und  Erdbeeren (pdf-Datei)

REGELUNG für die Erteilung von Ausnahmegenehmigungen gem. Art. 45 (1) b für die Verwendung von vegetativem Vermehrungsmaterial, das nicht nach der ökologischen/biologischen Produktionsmethode erzeugt wurde (pdf-Datei)
Anhänge 1-4 vom Jan 2017